Jetzt 10 % Rabatt sichern! - Lieferung weltweit nach Hause oder direkt in Ihr Hotel
Lieferung weltweit oder in Ihr Hotel

Luu Hong Ha

„Mamas Küche schmeckt einfach am besten!“

Du warst neun Jahre alt, als du nach München gekommen bist. Erinnerst du dich noch an deine ersten Eindrücke?

Ich erinnere mich an meine erste Fanta.

Woran musstest du dich in München erst einmal gewöhnen?

Milchreis fand ich ganz schlimm. Und es ist hier viel stiller als im wuseligen Vietnam.

Was liebst du besonders an München?

Es ist klein und gemütlich. München ist mein Zuhause – dahoam ist dahoam.

Wie viel Bayerin steckt in dir und wie viel Vietnamesin?

Typisch deutsch an mir ist, dass ich kein Blatt vor den Mund nehme – Sarkasmus, der bayerische Humor. Typisch asiatisch ist, dass ich jeden Tag vietnamesisch essen kann. Ich bin wie eine Banane – außen gelb und innen weiß, 10 Prozent gelb und 90 Prozent weiß.

Deine Banh Mei Sandwiches servierst du in den Varianten Rindfleisch, Tofu (Veggie) und Schweinebraten (bayerisch). Wie kamst du auf die Idee, die vietnamesische mit der bayerischen Küche zu verbinden?

An dieser Stelle greift wieder das Konzept von der Banane. 😉

Deine Karriere hat in der Modebranche begonnen. Wann und warum hast du dich umorientiert?

Mein Interesse an klaren Linien und Raffinesse, das ich an der skandinavischen Mode so mag, entdecke ich in allen Lebenslagen für mich. Als sich dann die Chance ergab, den Laden meiner Mutter zu übernehmen, wollte ich dieses Konzept auch bei vietnamesischem Essen umsetzen: Traditionelle Gerichte, die ich von früher kannte, mit meinem eigenen Stil.

Die traditionellen Familienrezepte stammen ursprünglich von deiner Mutter. Wie unterscheiden sie sich von dem, was man in München und Deutschland sonst an vietnamesischer Küche serviert bekommt?

Mamas Küche schmeckt einfach am besten!

Wie seid Ihr auf das geniale Wortspiel mit dem Restaurantnamen gekommen?

Ich bin mit der bayerischen und vietnamesischen Kultur aufgewachsen. Hinzu kam noch eine große Portion Humor. „Mai Ling“, ja mei, Ja Mai – so kam das dann.

Was kochst du nach Feierabend daheim am liebsten?

Am liebsten lasse ich mich nach Feierabend von meinem Freund bekochen.

Im Ja Mai verzichtest du komplett auf Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Worauf legst du beim Essen noch Wert?

Gutes Essen bedeutet für mich Frische, Nachhaltigkeit und wenn möglich regionale Zutaten. In Verbindung mit Sport achte ich auch privat auf eine passende Ernährung, die gesund und glücklich macht.

Top Drei
Tipp 1
BLITZ Club
Museumsinsel 1
Elektro Club - Die Anlage ist der Star!
Tipp 2
MORGANTINI
Reichenbachstraße 16
Schuhdesign & Handwerkskunst
Tipp 3
Loretta Bar
Bar-Café für Protagonisten des Viertels